Haut es mit Edding an die Waende
Cyberschlachten

Cyberschlachten

Ich tauche ein
in sanfte Schleierlichter
Nebelnetzte durchbrochen
Windblockaden zerstört

Traumhürden übersprungen
Angriff gegen Wohlstands-
schutzmaßnahmenkataloge
mit Ideen gegen Panzer

Tränengas verpixelt
glitzert Gold auf Straßen
Schatten ziehen vorüber
Erdbebenfiktionen

Pseudokriegstagebücher
Von Gedankenproduzenten
In ihren Schreibfabriken
Als Mordwortwaffen konstruiert.

Was bleibt
Ein Wort an einer Wand
Der letzte klare Ausdruck
Ganz bleich und doch so deutlich
Hier endet unsere Demokratie.
1.3.08 12:50


Werbung


Front deutsche Äpfel

Hier eine Gruppierung die ich wirklich sehr bemerkenswert finde und für die ich gerne Werbung machen möchte. Jeder der den bestangezogensten schwarzen Block gegen Nazis unterstützen möchte sollte sich hier informieren und mitmachen...auch ein Gau in Halle wäre gerne gesehen....

http://www.apfelfront.de
ist der Link 

13.10.07 00:34


3 Oktober....Ja und?

Ach ja, Halle, heute morgen, ich steh auf und hab die grandiose Idee mir Müsli und Milch im Laden um die Ecke zu kaufen. Da macht mir mein WG-Mitbewohner klar, dass heute der dritte Oktober ist. Ja und...? Doch dann fällt der Groschen. DER 3TE OKTOBER....Tag der deutschen Einheit. deutschland feiert sich mal wieder selbst, zwar nicht in ganz alter Größe, was so manchen etwas wehmütig erscheinen lässt, aber das wird schon, der Gedanke ist was zählt also "Yippie Yippie Yeah Yippie Yeah". Und selbst Guido Knopp verlässt für diesen ganz besonderen Tag seine WG mit Adolf Hitler und trifft sich mit Honni und Kohl zum Kaffeekränzchen.
Für andere gilt heute einfach Krawall und Remmidemmi,von mir aus.
Ich werde mich nachher entspannen und mal wieder die guten alten Crowds hören, denn "Deutschland ist tot".

3.10.07 12:23


Swimmingpool

Der Swimmingpool

Vor 10 Jahren wohnte am Rande dieser Stadt eine Familie mit ihren 2 Kindern namens Farian und Lilli Bella.
Da die Sommer meist unerträglich warm waren, entschieden sich die Eltern im Garten für die Kinder einen Pool zu bauen, der für die jungen Körper eine angenehme Abkühlung versprechen sollte.
An einem sehr heißen Tag  ging Farian, trotz der Warnung seiner Eltern, alleine und ohne Aufsicht in den verlockend frischen Pool. Er stürzte in den Pool und ertrank. Sein Körper trieb den ganzen Nachmittag auf dem Wasser und die Sonne schien erbarmungslos auf den Leib des toten Kindes. Als die Eltern am Abend nach Hause kamen, war es bereits zu spät. Allein der laue Abendwind trug eine Brise des fauligen Geruchs der einsetzenden Verwesung in ihre Richtung.
Der Vater, der diesen Schicksalsschlag nicht verkraften konnte, brachte sich auf den Tag genau, einen Monat später um, in dem er das alte Radio beim Baden in der Badewanne ins Wasser fallen ließ und durch den elektrischen Stromschlag gestorben ist. Von diesem Moment an, funktioniert weder die Klingel des Hauses, noch setzte sich jemals wieder ein Mensch in diese Badewanne, oder schwamm in dem alten Pool.
Ein Jahr später, feierte die Mutter und ihre verbliebene Tochter eine kleine Feier mit guten Freunden um den Verstorbenen zu gedenken.
Es war schon sehr spät, als plötzlich und ohne Vorwarnung das Wasser aus den Wasserhähnen rauschte, ein fürchterliches Gurgeln aus dem Bad drang, Blasen blubberten und die alte Klingel unaufhörlich, unerträglich laut schellte. Nach 10 Minuten war der Spuk vorbei. Totenstille. Lilli Bella war verschwunden. Alle Gäste suchten sie, zuerst im Haus, in ihrem Zimmer. Nichts! Später suchte man im Garten, wo sie schließlich gefunden wurde. Lilli Bella lag auf dem Bauch, mit dem Kopf im Wasser, am Beckenrand des Pools.
Alle Rettungsversuche scheiterten. Die Lungen hatten sich bereits mit Wasser gefüllt.
So musste die Mutter nun auch ihre Tochter zu Grabe tragen, bevor sie für immer aus der Stadt verschwand. Seitdem steht dieses Haus leer, nur ab und an, so sagt man, kann man die Klingel leise den Tod verkünden hören, wenn mal wieder ein kleines Tier im Swimmingpool verendet ist.

(Die Geschichte habe ich für Lisa geschrieben, da sie ein paar Gruselgeschichten für ihre Jugendfreizeit mit dem roten Baum brauchte. Und nicht alles in der Geschichte ist frei erfunden)

15.8.07 22:35


KaTi-Sommer-Song

Yeah, yeah, yeah.
Es ist soweit. Endlich. Laaaaaange habt ihr drauf gewartet.
Oder auch nicht. Viel zu oft wird um den heißen Brei drumrum gelabert. Aber nicht ich. Nicht ich, der ich doch von einer großartigen sprachlichen geschicktheit profitiere. Nein, das würde mir nicht einfallen. ich will auch nur ganz kurz stören und allen meinen Bloglesern mitteilen, dass KaTi einen tollen Song online gestellt hat.


Also

www.myspace.com/katiband

sofort reinhören!!!!!

P.S.:Das oben bitte durchlesen. Wirklich, also ehrlich.

26.7.07 15:38


Alles vorstellen

Ich hab ja den Marcus live am Bierstand und auf der Bühne in Reddelich gesehen und hatte einfach das Bedürfnis einen Teil des Textes von "Alles vorstellen(keine Guillotine weit und breit)" hier reinstellen

"...Kann der Kopf alles das wirklich leisten ?
Was das Herz sich so zurecht zimmert.
Vier Wände werden Welt wenn’s durchschimmert.


Jeder kriegt was er braucht. Für Herz, Hirn, Bauch.
Ist das das denkbare Leben und die Wahrheit über die wir reden


Zwischen Elfenbeintürmen und Empire State
Dem Wissen auftürmen und wissen wie’s geht.
Können wir uns eigentlich alles vorstellen

Zwischen Ich-kenn-alles-Westerwellen
Den Hype-Idioten als Vorboten
Können wir uns eigentlich alles vorstellen.

(Nur einmal vorstellen)
Es gibt ein altes, altes Spiel
(nur einmal Vorstellen)
die leisen Wörter wandern
von einem Ohr zum andern
Jung und konzentriert – mit dem Willen zu gewinnen
Ohne zu gewinnen."
7.7.07 19:54


Einfach mal so...

Im Moment fällt es mir leider etwas schwer neue Gedichte zu schreiben. Deshalb gibt es erstmal nichts von mir, aber dafür von anderen. zuerst etwas von meiner Lieblingsband Kettcar

"Meine Welt aufgehoben und ich kann die Welt in drei Wörtern erklären - wenn ich denn müsste. Dort hinten wird's hell
und schwarz wird zu grau wird zu rot wird zu Licht
und benommen, verschwommen, erkennen was man will
Meine Welt aufgehoben, meine Welt in drei Wörtern erklärt
Meine Welt in drei Wörtern erklärt..."
("Nacht"-Kettcar)

P.S. "...das allerschlimmste was es gibt, sind ex-Punkbands, die dir die Welt erklären"

und um ein bisschen Werbung für das neue (gute aber meiner Meinung nach nicht beste) Tocotronicalbum "Kapitulation" zu machen, ein netter Textausschnitt. "Und wenn du traurig bist
und einsam und allein
Wenn die Welt im Schlaf versunken ist
du wirst es nie bereuen
wenn du denkst "Fuck it all"
wie soll es weitergehen
KAPITULATION

Die Vögel im Bau
sie kapitulieren
Die Füchse im Bau
sie kapitulieren
Die Wölfe im Gehege
sie kapitulieren
Die Stars in der Manege
sie kapitulieren
Alle die die Liebe suchen
sie müssen kapitulieren
Alle die die Liebe finden
sie müssen kapitulieren
Alle die disziplinieren
sie müssen kapitulieren
Alle die uns kontrollieren
sie müssen kapitulieren
Alle die uns demprimieren
sie müssen kapitulieren
Laßt uns an alle appellieren
WIR MÜSSEN KAPITULIEREN
KAPITULATION
("Kapitulation"-Tocotronic)

 

6.7.07 16:39


Landliebe

Letzte Nacht wurden
namenlose Wände
mit Klängen beschmiert,
von Tönen niedergerissen,
aber es blieb ein
Stimmenlärm.
du sollst....

Keine Angst vor den Grenzen
die ich nie gesehen habe
nirgendwo
kein Stolz
auf Striche und Wörter
in bunten Büchern.

Mir gehört das nicht
ich will das nicht
behaltet diesen Dreck.
Eure Nazionen

7.5.07 12:43


Wahl(erfolg)?

Heute war nicht nur Stichwahl in Frankreich, sondern auch in Sachsen-Anhalt wurde gewählt. Leider gingen im Kreis Wittenberg nur 22% zum Wahllokal ihrer Stadt, viele leider eher zum Bierlokal. Diese Entwicklung kann wohl kein Demokrat gut heißen. Nichts desto trotz hat es in Wittenberg Jürgen Dannenberg von der Linkspartei.PDS geschafft das Amt des Landrats, mit Hilfe vieler fleißiger Genossen zu erkämpfen.
Aus diesem Grund möchte ich an ein etwas altmodisches Liedzitat erinnern. Also

"Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
die Internationale, erkämpft das Menschenrecht."

(Die Internationale)

6.5.07 19:50


Umbau

Unter dem Motto
"Vorwärts immer, rückwärts nimmer" hab ich mit den Umbau meiner Seite begonnen. Ab jetzt wird hier gebaut und experimentiert.
Dieses Design ist auch nur eine Übergangslösung.
Ich hoffe jedoch meinen Plan mit der besten Disziplin bald zu erfüllen.
Bis dahin "Freundschaft" und viel Spaß beim Vorbeischauen und immer wieder neu freuen.
1.5.07 23:32


 [eine Seite weiter]

NAVIGATION

Gästebuch

Design
by Sebastian Stahn

Mach doch mit einfach mit... myblog.de
Gratis bloggen bei
myblog.de